Blog

Fürchte dich nicht!

30.12.2020

So oft in der Bibel redet Gott zu uns, indem er sagt, „Fürchte dich nicht!“ Josua brauchte diese Ermutigung. Er hatte die Verheißung schon erhalten, dass das Volk in das Verheißene Land einziehen wird. Trotzdem, Gott wusste, dass Josua eine Ermutigung brauchte.

„Habe ich dir nicht geboten, dass du stark und mutig sein sollst? Sei unerschrocken und sei nicht verzagt; denn der HERR, dein Gott, ist mit dir überall, wo du hingehst!“

Gott wandte sich an den Apostel Paulus und sagte ihm, „Fürchte dich nicht, sondern rede und schweige nicht! Denn ich bin mit dir, und niemand soll sich unterstehen, dir zu schaden; denn ich habe ein großes Volk in dieser Stadt!“

Gideon wusste, dass Gott schon einen großen Sieg verheißen hatte. Gott wusste, dass Gideon Ermutigung brauchte. Deshalb sagte Er zu ihm, „Fürchtest du dich aber…“ Gott ermutigte das Herz von Gideon, weil er wusste, dass Gideon es brauchte, trotz der vorherigen Verheißungen.

Martin Luther wurde einmal dafür kritisiert, dass er jede Woche das Evangelium predigte. Er antwortete, dass er das tue, weil jede Woche seine Leute das Evangelium vergessen würden.

Ich wünsche dir, dass du dich zum Anfang des neuen Jahres 2021 erinnerst, dass du dich nicht fürchten sollst. Keine Person, keine Sache, und keine Krise, egal was auch immer sie sein möge, wird dich und deine Lieben aus der Hand Gottes reißen können. Wir stehen auf festen Boden, weil Christus Jesus uns errettet hat.

Wenn du diesen Glauben an Jesus Christus nicht hast, dann schreibe mir. Ich will dir gern mehr erzählen, wie das möglich ist. Die Bibel verspricht, dass diejenigen, die Jesus aufnehmen, zu Kindern Gottes werden.

Fürchte dich nicht!


Weiterlesen ...

Worum geht es?

19.11.2019

Wenn alles betrachtet und über alles nachgedacht ist, worum es bei dem Dienst eines Evangelisten geht, dann bleibt nur dies zu sagen, „Egal was wir tun, eigentlich geht es nur darum, dass Menschen in den Himmel kommen. Dazu braucht jeder Mensch Jesus. Es gibt keine Ausnahme.“

In der Bibel wird von einem einflussreichen Mann berichtet. Dieser hörte sich Apostel Paulus an, wie er von Jesus Christus redete. Der Mann meinte abschließend dazu, dass nicht mehr viel fehle, um überredet zu werden, ein Christ zu werden.

So schön auch diese Begebenheit klingt, Charles Spurgeon meinte dazu,

„Fast überredet ein Christ zu werden ist wie ein Mensch, der fast begnadigt wurde, aber doch am Galgen endete; wie ein Mensch, der fast gerettet wurde, aber doch in seinem Haus verbrannte. Ein Mensch, der fast gerettet ist, bleibt verdammt.“*

Menschen brauchen Jesus. Diesen Jesus Christus zu verkünden ist der Auftrag der Kirche im Allgemeinen, und der Auftrag des Evangelisten im Besonderen.

*(Übersetzung des Autors; zitiert bei https://www.christianitytoday.com/history/people/pastorsandpreachers/charles-spurgeon.html)


Weiterlesen ...

Wer ist Amadeus?

03.08.2019

Denn wir verkündigen nicht uns selbst, sondern Christus Jesus, dass er der Herr ist, uns selbst aber als eure Knechte um Jesu willen. 2. Korinther 4,5

Mein Name ist Amadeus Vadonis. Geboren bin ich in Lettland, damals Teil der Sowjetunion. Durch Gottes Gnade durften wir als politische Flüchtlinge in die Bundesrepublik einreisen. Ich bin mit Sofia verheiratet, und wir haben vier wunderbare Töchter.

Aufgewachsen bin ich in einer christlichen Familie. Schon mit fünf Jahren wollte ich wie mein Onkel Pastor und Evangelist werden. Ihm wurde von sowjetischen Behörden die Pastorenlizenz entzogen, da er unter Jugendlichen für Jesus warb, was verboten war. Damals bekam ich allerdings Angst, vor vielen Leuten reden zu müssen, weshalb ich auf Archäologie umschwenkte. Als mir klar wurde, dass Troja schon entdeckt war, geriet diese Wahl wieder ins Wanken.

Im Alter von 15 Jahren habe ich mich zu Jesus bekehrt. Damals erkannte ich erneut den Ruf, in den geistlichen Dienst zu gehen. Nach dem Abitur schrieb ich mich daher nach Gottes wunderbarer Führung 1990 an der Freien Theologischen Akademie in Gießen ein. Mein Ziel war, als Evangelist Menschen vor der ewigen Verdammnis zu retten. Ich bewunderte den Ansatz von Apostel Paulus – Gemeinden an den Orten zu gründen, an denen er wirkte. Ich verstand Gemeindegründung als die ultimative Form der Evangelisation und wollte diesen Ansatz verfolgen. 1997 erlangte ich einen weiteren theologischen Abschluss am Dallas Theological Seminary, diente in einer Gemeinde in Kalifornien und zog Ende 1998 nach Berlin um.

Zuerst wirkte ich in einer englischsprachigen Gemeindegründungsarbeit mit, bevor Sofia und ich mit Gottes Hilfe eine deutschsprachige Gemeinde im Berliner Südwesten aufbauten. Diese leitete ich bis 2016 als Pastor. Zum Ende dieser Zeit sehnte ich mich immer mehr danach, zu meiner Ursprungsberufung zurückzukehren – Evangelist zu sein.

Ich freue mich auf diese Herausforderung, unseren Herrn als den Retter und Richter zu verkündigen. Ohne Jesus kann ich nichts, aber mit Ihm sind alle Dinge möglich. Meine Aufgabe ist die eines Dieners der Gemeinden, auf dass viele Menschen Jesus als ihren Herrn und Erlöser annehmen, und ihm treu nachfolgen.


Weiterlesen ...

Kontakt

Vielen Dank für die Nachricht. Ich werde mich so bald wie möglich bei Ihnen melden.

Bereits gebucht in naher Zukunft:

10.12.2021:  Evangelisation Waren (Müritz) 17 Uhr: abgesagt wg. Covid-19
12.12.2021:  EFG Zeesen 10 Uhr
17.12.2021:  Evangelisation Waren (Müritz) 17 Uhr: abgesagt wg. Covid-19
09.01.2022:  EFG Waren (Müritz) 9:30 Uhr
16.01.2022:  EFG Eisenhüttenstadt 10:00 Uhr
23.01.2022:  EFG Waren (Müritz) 9:30 Uhr
20.02.2022:  EFG Eisenhüttenstadt 10:00 Uhr
27.02.2022:  EFG Waren (Müritz) 9:30 Uhr